Was mich inspiriert

Lebenslanges Lernen

Eines meiner ersten Bücher in Sachen Persönlichkeitsentwicklung war "Sorge Dich nicht, lebe" von Dale Carnegie. Das kaufte ich mir etwa 1988. Viel anfangen konnte ich damals noch nicht damit. Vielleicht auch, weil es ein sehr amerikanisches Buch ist und mir das damals noch sehr gegen den Strich ging.

Im Folgenden inspirierten mich einige Bücher von Dr. Joseph Murphy, Napoleon Hill und Kurt Tepperwein. Ich fing an, die Inhalte dieser Bücher nicht nur zur Kenntnis zu nehmen, sondern auch nach ihnen zu handeln. Das ging nicht über Nacht, aber ich erinnerte mich immer wieder an die Inhalte dieser Bücher, wenn ich in einer Sackgasse war oder nicht weiter wusste und mich fragte "Kai, wieso ist dir das jetzt passiert?" Dann nahm ich das eine oder andere zur Hand und fing an, weiter zu wachsen.

Am besten klappte es mit dem Wachstum, wenn nicht nur Theorie im Spiel war, sondern ich aktiv etwas erlebte, lernte. In Workshops, Trainings und in vielen Gesprächen erlebte ich eine nachhaltige Entwicklung.

In meinem Leben begegnete ich vielen inspirierenden Menschen, und ich bin unendlich dankbar für das, was sie mich lehrten und mir mitgaben. Um nur einige zu nennen:

Martin Columbus, Marshall B. Rosenberg, Anthony Robbins, Brian Tracy, Bob Proctor, Ludger Weidemann, Jim Cathcart, Vera Birkenbihl, Robert Kiyosaki, John Strelecky.

Anmelden / Registrieren

Kontakt

Wirt.-Ing. (BA) Kai Pawlowski

Telefon 0170-4845220

kp@mastermindcoach.de

Vernetze dich mit mir

Go to top